Bierfreunde schätzen Welter Weizen und Roruper Pils

Henrichmann und Dülmener CDU besuchen Braumanufaktur Bonekamp

10.09.2021, 12:00 Uhr | Büro Marc Henrichmann MdB | Tobias Hertel | Dülmen
In Rorup stehen diese Brauanlagen: Wie Dirk Bonekamp (r.) hier seine Spezialitäten produziert und vertreibt, berichtete er dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann.
In Rorup stehen diese Brauanlagen: Wie Dirk Bonekamp (r.) hier seine Spezialitäten produziert und vertreibt, berichtete er dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann.

Mit einem geschenkten Bierbrau-Set fing es an, doch längst ist aus einem Hobby ein zweites Standbein geworden: Landwirt Dirk Bonekamp betreibt eine eigene Braumanufaktur. Auf seinem Hof braut er „Welter Weizen Zitrus“, „Roruper Premium Pils“ und eine Reihe weiterer Sorten. Über die Produktion und die Ideen zu neuen Spezialitäten informierte sich jetzt der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann mit der Dülmener CDU. Direktvermarktung auf Höfen ist nicht neu, doch die Variante, naturtrübe, ungefilterte Biere anzubieten ist außergewöhnlich. „Das ist wirklich eine tolle Idee“, fand der Parlamentarier.

Im Oktober 2019 startete die Braumanufaktur Bonekamp. „Mein Ziel war es, 300 Liter pro Woche zu brauen“, erzählte Dirk Bonekamp. Zu Weihnachten 2019 waren es dank der regen Nachfrage schon 500 Liter, heute sind es im Schnitt 900. Die Abnehmer kommen überwiegend aus der Region, auch ein Supermarkt hat die Biere aus Rorup schon ins Sortiment aufgenommen. Zudem finden jedes Wochenende Besichtigungen und Tastings statt. Wegen des großen Interesses an den heimischen Bieren plant Bonekamp, die Kapazitäten zu erweitern. Und dabei tüftelt er an immer neuen Rezepten aus Hopfen und Malz. „Als Brauer braucht man eine Daniel Düsentrieb-Gen“, betonte er.


Eine Kostprobe der Dülmener Bierspezialitäten gab Dirk Bonekamp seinen Gästen von der Dülmener CDU und dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann (l.) bei einem kurzen Tasting.